Website PageSpeed

Ist Ihre Website schnell genug? Warum die Ladezeit der Website jetzt noch wichtiger wird!

Die Ladegeschwindigkeit von Websites wird ab 2021 ein offizieller Google-Rankingfaktor!

Die Ladezeit wird somit ein weiterer wichtiger Baustein der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Das Nutzererlebnis (User Experience) ist einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg von Websites. Aus einem Artikel von Sistrix: So hat Google in einer Untersuchung ermittelt, dass die Steigerung der Ladezeit von einer auf drei Sekunden zu einer um 32 Prozent erhöhten Absprungrate führt. Steigt die Ladezeit auf fünf Sekunden, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher die Seite verlässt sogar um 90 Prozent. Dies ist ein kleiner Textausschnitt aus einem Artikel von Sistrix. Zum kompletten Artikel von Sistrix

Bei der Neuerstellung einer Website, sollte also gleich darauf geachtet werden, dass die Website eine kurze Ladezeit hat. Die Optimierung von Ladezeiten ist dabei oftmals ein langwieriger Prozess. Doch es lohnt sich auch nachträglich hier nochmal zu investieren, denn so wird die Website bei der Googlesuche bevorzugt, besser gerankt und gefunden werden.


Ich habe ein paar der von mir erstellten Websites durch die PageSpeed Insights von Google zur Mittagszeit laufen lassen und hänge diese hier zur Ansicht an. Die Ergebnisse sind klasse – jedenfalls die der Typo3 Websites und die der neuesten WordPress Websites. Die Testergebnisse seitens Sistrix kann ich somit überwiegend bestätigen.

 

Zum Vergleich: Typo3 vs. WordPress

Typo3 individuell:
Alle mit Typo3 erstellten Websites weisen eine sehr gute Ladezeit auf (und dass ohne zusätzliche Pagespeedoptimierung).


Wordpress Themes:
Bei WordPress sieht es etwas anders aus. Die meisten Websites liegen im Mittelfeld. Websites, die bspw. mit einem Theme wie Divi erstellt wurden liegen eher im unteren Mittelfeld und sind definitiv für die Zukunft zu langsam. Hier müsste zusätzlich Zeit und Geld investiert werden. Auch schränken fertige Themes Funktionen und Erweiterungen ein. Hier gilt es vor der Verwendung ein Theme gut zu prüfen.


Wordpress individuell:

Zwei der neuesten WordPress Websites im Netz mit individuellem Webdesign (spangenliebe.de und aequitas-software.de) zeigen eine hervorragende Ladezeit. Je nach Programmierung ist es möglich auch schnelle und sehr schnelle Webseiten mit WordPress zu erstellen. Für diese beiden Kunden wird sich der Pagespeed zukünftig positiv auszahlen.


Fazit
Es sollte demnach nicht an einer guten Webentwicklung/Programmierung gespart werden – eine gute technische Umsetzung einer Website zahlt sich langfristig aus, damit über die Website auch Kunden generiert werden! Das Gesamtpaket sollte stimmen. Die Auswahl des richtigen Webdesigners und Webentwicklers wird immer wichtiger.Hinweis: Die Daten in den Screenshots beziehen sich auf den PageSpeed für Desktop.

Hier finden Sie das Tool von Google PageSpeed Insights, mit dem Sie den PageSpeed ermitteln können:

 

Sie sind an der Erstellung einer Website interessiert?

In einem persönlichen Termin erkläre ich gern anschaulich und ausführlich, was eine gute Website weiterhin ausmacht.
Rufen Sie mich an unter 040 49207883 oder schreiben Sie mir eine E-Mail um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu finden.